mentoring4you

Die Seminarbeschreibung mit Anmeldeabschnitt als Worddokument:
ProfilSE_Mentoring


FOCUS UND ZIEL DER MODULE:

  • Der Begriff Mentor stammt aus der griechischen Mythologie. Vor einer langen Reise bat Odysseus seinen Freund Mentor, einen weisen Lehrer, sich seines über alles geliebten Sohnes Telemachos anzunehmen.
  • Als Ersatzvater ließ Mentor dem kleinen Jungen bis zur Rückkehr seines Vaters Unterstützung, Liebe, Führung, Schutz und andere Wohltaten angedeihen. Mentor sollte für Telemachos der Begleiter, Führer, Berater und Erzieher sein.
  • Dem Grundgedanken nach ist Mentoring ein Instrument des Mangementdevelopment, das interne und externe Weiterbildungsmaßnahmen ergänzt. Es ist ein Führungsinstrument, bei dem eine erfahrene Persönlichkeit (Mentor) während einer klar begrenzten Zeit eine Nachwuchskraft (Mentee) sponsert.
  • Der Mentor, die Mentorin ist Weichensteller einer gewollten, neuen Entwicklung. Der Mentee, die Mentee ist Gestalter eines eigenen, optionenreichen Weges

NUTZEN:
Mentoring ist im Kern “Kommunikation und Kulturentwicklung”. Es geht darum, Erfahrungen und Wissen weiter zu geben, dabei aber nicht auszuschließen, dass im Prozess stets neue Erfahrungen, neues Wissen, neue Sicherheiten hinzu erworben werden.

ZIELGRUPPE:

  • Mentoring gehört zu den “einfachsten” Angeboten der Führungskräfte-, Personal- und Nachwuchsentwicklung.
  • Mentoring gestalten wir daher als eine “Plattform innovativen Lernens”.
  • Mentoring fördert und fordert.

Was versteht man unter Mentoring?
Mentoring nennt sich ein altbekanntes Konzept, wonach BerufsanfängerInnen eine Rat gebende und fördernde Person zur Seite gestellt wird: ein Mentor, der als “alter Hase” das “Greenhorn” von seinen Erfahrungen und Beziehungen profitieren lässt.

Unternehmen können mit einem nachhaltigen Mentoringkonzept ihre Chancen vergrößern, trotz eines zu erwartenden knappen Angebots an potenziellen Führungskräften einen Pool zukunftsorientierter Talente zu gewinnen. Das alte, eindimensionale, auf Kontinuität ausgerichtete Lebenslaufbild ist überholt. Geistiges Kapital wird durch Erfahrene weitergegeben, die ein Plus an Lebenserfahrung und sozialer Intelligenz besitzen. Zukunftskapital wird durch Talente weitergegeben, die ein Plus an Ideenmut und konzeptionellem Hinterfragen besitzen.

Wir unterscheiden im Business Mentoring folgende drei Formen:
* internes, unternehmensspezifisches Mentoringprogramm
* externes Cross-Mentoringprogramm mit Beteiligung mehrerer Unternehmen
* offenes Mentoringprogramm.

Prinzipien der Mentoring:
Mentoring nennt sich ein altbekanntes Konzept, wonach Berufsanfängern ein freundschaftlicher Ratgeber und Förderer zur Seite gestellt wird: ein Mentor, der als “alter Hase” das “Greenhorn” von seinen Erfahrungen und Beziehungen profitieren lässt.

Mentoring gestern
Mit der Industrialisierung und der Entstehung großer Industrie- und Dienstleistungsunternehmen gestalteten sich die Organisations- und Kommunikationsstrukturen in Verwaltungs- und Wirtschaftseinheiten immer komplexer und unüberschaubarer.

Mentoring heute
Heute wird die Mentoring – Beziehung häufig als Tandem bezeichnet, wobei der Mentor auf dem hinteren Platz sitzt, Kraft gibt und “schiebt”, während der Mentee die Richtung vorgibt. Mentoring ist ein personengebundener Lernprozess, der seine Stärke aus der Besonderheit und der Wechselseitigkeit einer persönlichen Beziehung bezieht.

Mentoring morgen
Das wesentliche Element des Mentoring das Gespräch ist. Miteinander zu sprechen ist die Grundlage für Verständnis, Reflektion und Lernen – und es ist die preiswerteste Form, einander Interesse und Anerkennung zu zeigen. Die Beziehung ist freiwillig, vertraulich, außerhalb der Hierarchie und ohne Weisungsbefugnis. Sie ist eine geschützte Beziehung, die Ausprobieren, Experimentieren, Lernen und Fehlermachen erlaubt

Ihr Vorteil
Wissen und Erfahrung der Älteren zum Nutzen der Unternehmen erhalten bleibt, Jüngere schneller lernen können und die
Wettbewerbsfähigkeit der Menschen und Organisationen gestärkt wird. Wohin mit allen Erfahrungen, die nur das Alter mit sich bringt?
Wohin mit den Kenntnissen, wie man Niederlagen wegsteckt, Frustrationen überwindet, Scheitern durchsteht, Motivation bewirkt, Erfolge feiert?


TERMINE UND KOSTEN:

  • Nach Vereinbarung

ZUR ANMELDUNG

Weitere Informationen erhalten Sie von Ursula della Schiava-Winkler.
Email: office@socialskills4you.com oder telefonisch unter: +43/1/4087717 oder 0664/1012768.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.