Sucht im Betrieb – Umgang mit Betroffenen (Mitarbeitern und Kollegen)

Die Seminarbeschreibung mit Anmeldeabschnitt als Worddokument:
Sucht im Betrieb – Umgang mit Mitarbeitern und Kollegen


FOCUS UND ZIEL DES SEMINARS:

  • Das Seminar zielt auf die Verbesserung und Erweiterung der Handlungskompetenz von Führungskräften, Mitarbeitern und Personalverantwortlichen im Hinblick auf einen konstruktiven Umgang mit suchtmittelauffälligen Betroffenen.
  • Es informiert über Ursachen, Verlauf und Entwicklung von Suchtmittelabhängigkeit und bietet Einblick in die betriebswirtschaftlichen Dimensionen von Sucht.
  • Darüber hinaus lernen Sie die Unterscheidung zwischen Missbrauch und Abhängigkeit, um die Situation und den Zustand ihrer Mitarbeiter und Kollegen besser einschätzen zu können.
  • Zum besseren Verständnis der Krankheit erfahren Sie zusätzlich mehr über Mechanismen und Ursachen der Sucht.
  • Sie erlernen auf dieser Wissensbasis in Übungen und Rollenspielen Techniken, um in der Kommunikation mit betroffenen Mitarbeitern sicherer agieren zu können und erhalten auf diese Weise alle notwendigen Grundlagen, um die Betriebsvereinbarung Sucht effizient umsetzen zu können.

NUTZEN:
Lassen Sie Betroffene mit ihrer Sucht nicht alleine, handeln und helfen Sie!

ZIELGRUPPE:
Führungskräfte, Personalverantwortliche sowie Interessierte die sich in kompakter Form mit den Fragen der Sucht und Suchtentstehung im Betrieb engagiert auseinandersetzen wollen.

INHALTE:
Die Tabletten liegen im Spind, der Flachmann ganz hinten in der Schublade und um den Schreibtisch weht immer eine leichte Fahne, aber niemand spricht es direkt an. Suchtmittel und deren Abhängigkeit wird immer häufiger zum betrieblichen Problem. Damit einher gehen auch ein erhöhtes Unfallrisiko, eine geringere Produktivität und eine schwindende Belastbarkeit der Angestellten. Zwischen 10 – 25 % aller Deutschen sind zwischenzeitlich im Sinne der Definition süchtig. Damit ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass vermutlich jeder von uns mit mindestens einem Kollegen zusammenarbeitet der süchtig ist. Immer mehr Verhaltensauffälligkeiten werden registriert, aber oft nicht effizient angegangen. Nicht immer sind dabei innerbetriebliche, radikale Lösungen wie beispielsweise eine sofortige Kündigung sinnvoll, vorab sollten alle Möglichkeiten einer effizienten Prophylaxe ausgereizt werden, z.B. Betriebsvereinbarung Alkohol, Suchtbeauftragter im Betrieb, Suchtberatung, Suchtseminare etc. Da Sucht mit Vorurteilen behaftet ist, schämen sich die Betroffenen häufig und sprechen nicht über Ihre Krankheit. Betroffene bleiben auch deshalb in der Anonymität, weil sie bei Aufdeckung befürchten, den Arbeitsplatz zu verlieren. Sie werden oft jahrelang nicht entdeckt. In unserem Seminar erhalten Sie wertvolle Informationen und Hinweise rund um das Thema Sucht im Unternehmen damit Sie betroffenen Mitarbeitern frühzeitig hilfreich zur Seite stehen können.

• Wirkung verschiedener Substanzen
• Unterscheidung zwischen Abhängigkeit und Missbrauch
• Überblick über Ursachen von Sucht und Suchtentstehung
• Frühzeitiges erkennen von Sucht bzw. Suchtentstehung
• Verhaltensregeln für Vorgesetzte und Mitarbeiter
• Kommunikationsregeln
• Gesprächsführung
• Möglichkeiten der außerbetrieblichen Hilfe
• Vorbeugende Maßnahmen um Suchtprobleme im Unternehmen zu minimieren


TERMINE:

Wien:

Mo, 24.07.2017   jeweils von 9:00 – 17:00 Uhr

Mo, 04.09.2017  jeweils von 9:00 – 17:00 Uhr

Salzburg:

 Di, 07.02.2017  jeweils von 9:00 – 17:00 Uhr

 Di, 26.09.2017  jeweils von 9:00 – 17:00 Uhr

KOSTEN:

Die Kosten pro Seminar in Wien betragen Euro 400,- exkl. Mwst., in Salzburg 450,-  und exkl. Spesen pro Teilnehmer oder als intern durchgeführtes Training der vereinbarte Tagsatz. Näheres zu unseren AGB´s.

Zur Anmeldung

Interne Termine auf Anfrage.

Weitere Informationen erhalten Sie von Ursula della Schiava-Winkler per Email: office@socialskills4you.com oder telefonisch unter: +43/1/4087717 sowie +43/664/1012768.

Share |

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

UA-16335414