Einfach stressfrei

Die Seminarbeschreibung als PDF-Dokument zum Download: Einfach stressfrei


FOCUS UND ZIEL DES SEMINARS:

    • Stress und Ãœberforderung können sich positiv oder negativ äußern, in einem Fall bemerkbar durch den Eustress, im anderen Fall durch den Distress.
    • Ãœberforderungen im Alltag, Stress, und die rasanten Entwicklungen unserer Zeit haben negative Auswirkungen. Innehalten, „Entschleunigung“ und Erkenntnisse über uns selbst, helfen uns aus dieser Schleife auszusteigen.
    • Negative Auswirkungen von Ãœberforderung sind uns allen bekannt und betreffen sowohl den Einzelnen als auch unser gesamtes Wirtschafts- und Gesellschaftssystem.
    • Wie Sie mit dem negativ belastenden Stress besser oder anders umgehen können, zeigen wir Ihnen.
    • Wahrnehmen von Körpersignalen und Reaktionen auf diese Signale im Sinne einer Verhaltensänderung sind die nächsten Schritte.
  • Darüber hinaus lernen Sie einfache Kurzzeitentspannungsverfahren.

NUTZEN: Sie leben die Balance zwischen Anspannen und Entspannen.

ZIELGRUPPE: Personen, die eine Ausgewogenheit zwischen Eustress und Distress anstreben und lernen wollen, Stress als Motor unserer Zeit zu verstehen und anzuerkennen.

INHALTE: Stress, das Phänomen unserer Zeit, hat viele Gesichter: Ärger, Druck, Informationsflut, Überforderung, Übermüdung etc. Durch eine umfassende Selbstanalyse, Gedankenanstöße, Stressmanagement-Techniken, Tipps zur Selbstorganisation, Körper- und Entspannungsübungen und Zeit zur Besinnung auf das Wesentliche werden Sie Ihren persönlichen Weg aus der Stressfalle finden. Sie werden lernen, wie Sie Ihre Zeit und Energie bewusst, zielorientiert und erfolgreich einsetzen, eine Balance zwischen Berufs- und Privatleben finden, Ihre Effektivität steigern und sich Freiräume für die wesentlichen Dinge schaffen, um langfristig effektiv, erfolgreich und gesund zu bleiben. Stressentstehungsmechanismen: • Tatsächliche Stressbelastungen kennen lernen • Individuelle Situationseinschätzung und damit das subjektive Entdecken von Stressoren • Die eigenen Stresssymptome rechtzeitig erkennen

Veränderung der Lebens- und Arbeitsbedingungen: • Stressphasen und Copingstrategien • Stressvorbeugungsmaßnahmen • Planung von Regenerationsphasen • Psycho-mentale Balance herstellen: Stress erkennen und neutralisieren

Ausgleichstraining: • Konstruktives Denken • Entspannungstraining, • Entspannungsmethoden als Brücke für mentale mentale Prozesse • Umgang mit negativen Emotionen • Funfaktor als bewusstes Gestaltungsprinzip • Ernährungsgewohnheiten und körperliche Betätigung im Stress • TIPPS und Tricks


TERMINE

Wien:

Fr, 14.2.20 Fr, 12.6.20, jeweils von 9:00 – 17:00 Uhr

Salzburg:

Di, 14.1.20 Di, 31.3.20, jeweils von 9:00 – 17:00 Uhr

Linz:

Mo, 3.2.20 Mo, 1.6.20, jeweils von 9:00 – 17:00 Uhr

Zur Anmeldung

KOSTEN: Die Kosten pro Seminar in Wien betragen Euro 400,- exkl. Mwst., Salzburg und Linz  450,-  und exkl. Spesen pro Teilnehmer oder als intern durchgeführtes Training der vereinbarte Tagsatz. Näheres zu unseren AGB´s .

Interne Termine auf Anfrage.

Weitere Informationen erhalten Sie von Ursula della Schiava-Winkler per Email: office@socialskills4you.com oder telefonisch unter: +43/1/4087717 sowie +43/664/1012768.

Share |


Stresstest Stress ist in unserem Alltag sehr verwurzelt. Wir leben erstens in einer sehr schnelllebigen Zeit mit rasantem Wandel und vielen Veränderungen und zweitens in einer Zeit mit voll ausgebuchten Arbeits- und Freizeitterminkalender. Besonders diejenigen unter uns die alles im letzten Moment erledigen, brauchen quasi als Motivator den Druck – jetzt muss es fertig sein – jetzt ist es höchste Zeit! Diese Dimension ist im positiven Sinn unsere Motivation zur Höchstleistung. Gefährlich allerdings ist der Stress der als erbitterter Kampf, dem man sich nicht gewachsen fühlt, geführt wird – wenn Sie so das Gefühl den Wald vor lauter Bäume nicht mehr zu sehen! Beantworten Sie nachstehende Fragen und schicken Sie uns per Email oder Fax ihre eingetragenen Antworten. Wir senden Ihnen umgehend Ihre Auswertung damit Sie klar sehen und nötigenfalls einige TIPPS zum stressfreien Leben. Hier gehts zum Stresstest >>> Stresspyramide Eine Stresspyramide ist hilfreich, wenn Sie herausfinden möchten, welche Dinge Sie wie stark belasten. Herauszuarbeiten ist, wie Stressoren der höheren Ebenen langsam in die unteren Ebenen transformiert werden können. Identifizieren Sie Ihre Stressfaktoren!

  1. Überlegen Sie sich, welche Faktoren / Aufgaben / Tätigkeiten / Umstände / Situationen potentiell dazu geeignet sind, bei Ihnen Stress auszulösen und schreiben Sie sich diese Dinge auf.
  2. Bewerten Sie Ihre niedergeschriebenen Dinge auf einer Skala von 1 bis 10 (je mehr Punkte, desto mehr versetzt es Sie in Stress.
  3. Analysieren Sie Ihre Stressoren auf der unten angeführten Stresspyramide (welche Dinge / Stressoren fallen auf welche Ebene und was bedeutet das)
  4. Ãœberlegen Sie nun, was Sie tun könnten, damit die Stressoren der oberen Ebenen jeweils eine Ebene nach unten wandern könnten.

Abbildung: Stresspyramide ( ©Academy4socialskills, 2011)

Ich fühle mich wohl: (Punkte 1-2) Das sollte der Normalzustand sein, sozusagen die Basis bilden. Sie haben das Gefühl, dass Sie einen guten Überblick über die Dinge / Tätigkeiten / Aufgaben haben. Es geht Ihnen gut. Auf der Basisebene sollten im Idealfall alle ihre aktuellen Stressoren landen. Leichte Stressbelastung (Punkte 3-5) Bei den Tätigkeiten / Aufgaben merken Sie, dass Sie nicht ganz Sie selbst sind. Sie spüren leichten Stress nicht deutlich, vorstellbar wäre, dass Sie sich vernachlässigen, in Ihrer Freizeit eher verspannt wirken, private Termine auslassen, viel eher nachdenklich und im Allgemeinen eher unzufrieden mit der Gesamtsituation sind. Hohe Stressbelastung (Punkte 6-8) Das sind Tätigkeiten / Aufgaben / Dinge, die sie unruhig machen. Sie fühlen sich überlastet, neigen zu Ungenauigkeiten und machen Fehler. Sie schalten einen Gang höher, essen mehr oder weniger, sind im Allgemeinen verbissener und unruhiger und ungeduldig mit Menschen in Ihrer Umgebung. Alarmstufe (Punkte 9-10) Diese Dinge / Tätigkeiten / Aufgaben stressen Sie sehr. Sie können nicht mehr klar denken, oder sind wie gelähmt; sie fühlen sich sehr bedrückt und überfordert; Sie spüren körperliche Symptome, wie etwa Kopfweh, Herzrasen, zu hoher oder zu niedriger Blutdruck, Schlafstörungen.


Share |

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

UA-16335414